Videoproduktionen: mycomm dreht für die nationale Abstimmungkampagne „NEIN zur PID“ vier Videoclips und zeichnet sich verantwortlich für die Kampagnenseite. 

Für die eidgenössische Kampagne NEIN zur PID (Volksabstimmung vom 14. Juni 2015) durften wir mit unserem Video-Partner nadelberg vier Vodieoclips drehen mit Menschen, die durch die Zulassung der Präimplantationsdiagnostik betroffen sein würden. Wir sind happy darüber, wie gut die Testimonials ankommen und freuen uns über die guten View-Zahlen und die vielen positiven Kommentare. Die Kampagne läuft noch bis zum 14. Juni 2015. Die Clips wurden vom Kampagnen-Team auch auf die NEIN zur PID Facebook-Seite und auf Youtube hochgeladen, wo sie insgesamt über 35 000 Mal angesehen wurden. (Stand 10. Juni 2015). Die Zahlen zeigen ganz klar, dass Videoproduktionen, die auf Social Media veröffentlicht werden, auf ein grosses Interesse stossen.

Dazu durfte mycomm die Kampagnenseite www.nein-zur-pid.ch bauen. Besonders interessant ist das integrierte SMS-Spendentool und das Upload-Formular um Zeitungsannoncen zu bestellen. Beide Elemente sind in Zusammenarbeit mit dem Kampagnen-Team entstanden.